Kolumne: Interface der Dota 2 Beta

Die Meinungen und Ansichten, die der Autor Balnazzar in seiner Kolumne vertritt, spiegeln nicht zwangsweise die Ansichten von inDota2.de und seinem Staff wider.

Zu allererst lässt sich sagen, dass das Entwicklungsstadium des Spiels schnell zu erkennen war. Viele Buttons und Funktionen sind zwar schon angebracht, allerdings ist das entsprechende Feature noch nicht verfügbar. So führt beispielsweise der „Learn„- und „Socialize„-Button im Hauptmenü noch auf eine leere Seite, aber auch in den Spieleinstellungen wird oft angemerkt, dass eine gewisse Funktion noch nicht implementiert ist.

Das Hauptmenü

Hauptmenü

Hauptmenü

Insgesamt bin ich vom Interface bisher sehr überzeugt. Vor allem das Hauptmenü ist sehr schön gegliedert und man findet sich schnell zurecht. Es gibt keine verschachtelten Untermenüs oder ähnliches, in denen man ewig nach einer Funktion suchen müsste, sondern es findet sich beinahe alles auf den ersten Blick. Nützlich finde ich auch den Newsticker, direkt in der Mitte des Hauptmenüs. Hier wird man auf schnellstem Wege auf wichtige Änderungen und Neuigkeiten aufmerksam gemacht. Detailliertere und unwichtigere Änderungen am Spiel, wie kleine Balances oder Bugfixes, kann man per Klick auf den Reiter „Updates“ in der oberen Navigationsleiste nachlesen. Direkt unter dem Newsticker sind noch drei Buttons angebracht: Der Button „Update Notes“ entspricht dem Reiter „Updates„, die Feedback Foren sind die internen Foren für die Betatester und rechts ist noch ein Platzhalter. Ich weiß nicht, was dort später angebracht werden soll. Im unteren Bereich des Bildschirms finden sich die verschiedenen Channels, sowie links das eigene Spielerprofil und rechts eine Anzeige der Steamfreunde. In der linken, oberen Ecke findet sich zum einen der Button, mit dem sich die Einstellungen aufrufen lassen und zum anderen ein Button, mit dem man, wenn man ingame ist, wieder vom Menü zurück ins Spiel wechseln kann. Rechts oben ist, leicht zu erkennen, der Beenden-Button.

 Einstellungen

Control-Einstellungen

Control-Einstellungen

Die Einstellungsmöglichkeiten von Dota 2 sind erfreulicherweise sehr groß ausgefallen. Unter Controls lassen sich alle ingame-Tastenbelegungen bestimmen. Momentan lassen sich die Hotkeys nur global einstellen, das heißt man kann für einzelne Helden noch keine Hotkeyeinstellungen vornehmen: Dies wird sich in Zukunft allerdings noch ändern. Die einzige Ausweichmöglichkeit momentan bietet die Funktion „Legacy Hero Keys„, womit die alten Hotkeys von DotA verwendet werden. Rechts neben den Hotkey-Einstellungen für die Fähigkeiten der Helden sind die Hotkeys für die Itemslots. Da auch hier noch ein paar leere Felder sind, tippe ich ebenfalls auf neue Features in Zukunft.

Spiel-Einstellungen

Spiel-Einstellungen

Auch bei den Spiel-Einstellungen gibt es viele Möglichkeiten, das Spiel seinen Wünschen anzupassen. Auf diesem Screenshot sind noch die Vorgabe-Einstellungen aktiviert. Hierbei ist es aber beispielsweise sehr komfortabel, Auto Attack auszustellen. Ist diese Funktion nämlich aktiviert, wird euer Held selbst beim Stop– und Hold Position-Befehl weiterhin automatisch angreifen. Sollte man bei deaktivierter Auto Attack doch einmal automatisch angreifen wollen, reicht ein „A-Klick“ auf den Boden. Die mit Sternchen gekennzeichneten Funktionen sind momentan noch nicht implementiert. Die Kamerageschwindigkeit habe ich gleich etwas hochgeschraubt, da sie mir ingame etwas zu träge war. Neu im Gegensatz zu Warcraft III DotA ist auch das Feature Camera Acceleration, damit wirkt die Kamera geschmeidiger, man könnte es auch als „Auslaufen“ der Kamerafahrt bezeichnen.

 Play!

Play

Play

Wer nun endlich loszocken will, wird sich schnell mit dem Play-Button vertraut machen. Im entsprechenden Menü kann man momentan noch nicht viele Fehler machen, denn es bietet bisher nur die Matchmaking– und die Practice-Funktion. Im Matchmaking Bereich muss man lediglich auf „Find Match“ klicken, von da an wird automatisch ein Spiel gesucht. Dies dauert momentan noch relativ lang, da es noch nicht so viele Beta-Tester gibt. Ist ein Spiel mit zehn Spielern gefunden, muss jeder noch per Klick auf einen Ready-Button bestätigen, bevor das Spiel beginnt. Die Practice-Funktion ist im Prinzip genauso einfach zu handhaben. Jeder Spieler kann eine Lobby mit oder ohne Passwort erstellen (wobei die Passwort-Funktion momentan offensichtlich noch nicht implementiert ist), die dann andere Spieler betreten können. Der Host hat in der Practice-Funktion die Möglichkeit, die leeren Slots mit Computer-Spielern zu füllen und kann das Spiel bei beliebiger Slotbesetzung starten.

 Live Games

Watch

Watch

Über den Button Watch lassen sich alle laufenden Matchmaking Spiele von Dota 2 live anschauen. Per Klick auf Watch bei dem Spiel, das man mit anschauen möchte, gelangt direkt ins Spielgeschehen. Die Informationsanzeige gibt dabei Aufschluss über die teilnehmenden Spieler und deren Helden, sowieso die Anzahl der Beobachter. Des Weiteren kann man unter Recent Games die Details der letzten Spiele nochmals nachlesen und das Replay herunterladen. Die Spiele lassen sich offensichtlich sehr lange in die Vergangenheit zurückverfolgen, denn ich habe beim Filtern der Spiele sogar noch Aufzeichnungen vom Januar diesen Jahres gefunden.